STROMBERG-

NATURPARK

HEUCHELBERG

SCHWÄBISCHE ALB

SCHWARZWALD

NORD-MITTE-SÜD

Schwäbische Alb

DIE SCHWÄBISCHE ALB ERLEBEN UND GENIESSEN

Höllenlöcher, Felsen, und die Gütersteiner Wasserfälle bei Bad Urach

Auf dieser ausgesprochen entspannenden Wanderung hoch über dem Ermstal bei Bad Urach im Biosphärengebiet Schwäbische Alb erwandern Sie sich Natur pur.

 

Entdecken Sie gemeinsam mit dem staatlich anerkannten Wanderführer und zertifizierten Natur-und Landschaftsführer Stephan Späth naturbelassene Wege zu Aussichtsfelsen, Höllenlöchern
und zu den pittoresk gelegenen Gütersteiner Wasserfällen mit kleiner Kapelle.

 

Lernen Sie dabei die Landschaft und Natur der »Uracher Alb« kennen und erfahren mehr über die Entstehung des weißen Jura und des Tuffsteins. Begreifen Sie hautnah die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Biosphärengebietes Schwäbische Alb.  Gönnen Sie sich diesen erlebnisreichen Naturtag auf d´r Alb.

 

 

MITZUBRINGEN

  • Motivation und Kondition für 16 km,
    850 Hm, 5-6 Stunden Gehzeit
  •  Knöchelhohes Wanderschuhwerk, Trittsicherheit
  •  Regen-/Sonnenschutz, persönliche Ausrüstungsgegenstände
  • Vesper für unterwegs und ausreichend Flüssigkeit (mind. 1,5 L)

 

 

 

 

 

 

 

LEISTUNGEN

  • Zertifizierte Wanderführung
  • Versicherung
  • Broschüre Biosphärengebiet
  •  An-/Abreise mit ÖPNV ab/bis
    Mühlacker und allen
    Unterwegsbahnhöfen.

 

KOSTEN

  • 38 € pro Person
  • 25 € pro Person bei Eigenanreise
  • Gruppenpreise ab 5 Personen
    bitte erfragen.

 

TIPP

  • Auf Wunsch kann bei der Buchung (bei geschlossenen Gruppen) oder unterwegs abweichend zur Originaltour zwischen zwei Varianten gewählt werden.
  • Variante 1:  Zusätzlich zu den Uracher Wasserfällen (+150 Hm, + 3 Km).
  • Variante 2:  Ab Gütersteiner Wasserfälle Talwanderung (-120 Hm, - 4 Km).
  • Bei der Originaltour und Variante 1 ist ein kleiner Stadtrundgang durch die malerische Fachwerkstadt Bad Urach mit ihren schönen Gebäudeensembles im Anschluss an die Wanderung nach Absprache möglich.

 

Stephan Späth WANDERTOUREN ©2020